Themenbild

Unser Versprechen

isec verpflichtet sich seinen Klienten gegenüber

  • zur bestmöglichen Qualität und sorgfältigen Betreuung bei der Bildungsberatung 
  • zur umfassender Unterstützung seiner Schüler inklusive der Unterbringung in Gastfamilien gesicherter Qualität 
  • nach den Grundsätzen guter Unternehmensführung zu handeln, unser Erfolg ist der Erfolg unserer Schüler

Québec – die französische Provinz

Québec ist die flächenmäßig größte Provinz Kanadas und jene mit dem größten frankophonen Bevölkerungsanteil. Mit ihrer Sprache, ihrer Kultur und ihren Institutionen stellt sie eine Nation innerhalb Kanadas dar. Die Bevölkerung umfasst etwa 7,9 Millionen Einwohner. Québec ist die einzige Region des nordamerikanischen Festlandes mit einer französischsprachigen Mehrheit. Obwohl in Kanada sowohl die englische Sprache als auch die französische Sprache Amtssprachen sind, ist in der Provinz Québec ausschließlich französisch Amtssprache.

Die Provinz ist sehr ausgedehnt (etwa dreimal so groß wie Frankreich) und gleichzeitig sehr dünn besiedelt. Der St.-Lorenz-Strom, der die Provinz in großem Maße prägt, gehört als Ausfluss der Großen Seen zu den mächtigsten Flüssen der Welt. Die mit Abstand am dichtesten besiedelte Region ist das Sankt-Lorenz-Tiefland. Mehr Information >> 

Montréal ist mit 1,65 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kanadas und die größte Stadt der Provinz Québec. Zusammen mit ihrem Ballungsgebiet gilt sie, hinter Paris, als die zweitgrößte französischsprachige Metropole der Welt. 78,0 % der Québecer gaben bei der Volkszählung 2011 als Muttersprache französisch an. Im Großraum Montréal ist der Anteil der französischen Muttersprachler mit 57 % merklich geringer als im Rest der Provinz.

Das Stadtgebiet liegt vollständig auf der Ile de Montréal im Hochelage-Archipel und wird vom Mont Royal beherrscht, einem 233 Meter hohen Berg im Zentrum der Insel, der der Stadt ihren Namen gab. Neben dem Olympiastadion (gebaut für die Olympischen Sommerspiele 1976) befindet sich hier auch der Biodome, in dem die Flora und Fauna von vier erschiedenen Ökosystemen naturgetreu dargestellt werden. Montréal verfügt über ein ausgedehntes Radwegnetz von 600 km Länge, auf dem sich die ganze Insel erkunden lässtMehr Information >>

Québec City, eine Großstadt mit einer Bevölkerungszahl von ca. 517.000 Einwohnern (2011) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Québec. Sie liegt am Nordufer des Sankt-Lorenz-Stroms, an der Mündung des in den Laurentinischen Bergen entspringenden Rivière Saint-Charles und vor dem Beginn des Sankt-Lorenz-Ästuars.

Québec City, das Herzstück des französischen Kanada, ist die einzige von Mauern umgebene Stadt nördlich des Rio Grande. Innerhalb der Mauern der Oberstadt scheint die Zeit stehen geblieben zu sein: alte Steinhäuser und aus dem gleichen grauen Stein erbaute Kirchen, überragt vom Château Frontenac, dem Nonplusultra romantischer Hotelarchitektur. Über steile Gassen und Treppen gelangt man in die kaum weniger faszinierenden alten Straßen der Unterstadt am Fuß der Klippe. Jede kleinste Straße dieser frankophonen Stadt besitzt Pariser Atmosphäre. Das europäische Ambiente, die Architektur und die historische Bedeutung trugen dazu bei, dass die Stadt 1985 UNESCO-Weltkulturerbe wurde. Mehr Information >>

Die Region der Eastern Townships (Cantons de l’Est) mit ca. 330.000 Einwohnern steht für eine Mischung aus bewaldeten Höhenzügen und Tälern mit Flüssen und Seen an der Grenzen zu Vermont in USA, sie gehört zu den reizvollsten Landschaften Québecs. Kaum eine Fahrstunde von Montréal entfernt ist sie bei Wochenendausflüglern aus der Stadt ebenso beliebt wie bei Besuchern. Die Gegend hat ihren Charakter zu einem großen Teil den Loyalisten zu verdanken, die sich nach dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg hier niederließen. Heute aber spricht der größte Teil der Einwohner Französisch. Die Townships zählen zu Kanadas wichtigsten Ahornsirupproduzenten. Sherbrooke, die Hauptstadt der Region, liegt in einem tief eingeschnittenen Tal; ihr historisches Viertel ist zwischen hügeligem Ackerland und den Flüssen Saint-Francois und Magog eingebettet. Mehr Information >>

Wikipedia: The Free Encyclopedia. Wikimedia Foundation, Inc. 22 July 2004. Web. 10 Aug. 2004.
Online im Internet: http://www.kanada-informationen.de